Die Geschichte des Kranich-Gymnasiums - 1943 bis 1954/55

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über die Geschehnisse in den einzelnen Jahren am Kranich-Gymnasium. Wenn zusätzliche Informationen zu einem Jahr verfügbar sind, ist das Jahr als Link gekennzeichnet und mit dem Schriftzug "mit zusätzlichen Informationen" gekennzeichnet.

GRÜNDUNG: 5. August 1943

Als Filiale der Oberschule Salzgitter (-Bad) wird die Oberschule für Jungen in Lebenstedt gegründet. Die Anfangszeit ist wegen des Krieges sehr von den damit zusammenhängenden Problemen gekennzeichnet. So bestand die Schule zu Beginn aus einer hauptamtlichen Lehrkraft, Frau Raithel, und 37 Schülern in einem "großen Klassenraum" in der alten Dorfschule in Lebenstedt. Zum "normalen" Schulalltag gehörten in der Anfangszeit neben der Lehrernot Raumnot, Fliegeralarm etc. Das Schulleben "teilte" sich seit 1944 zudem auch räumlich in die Alte Dorfschule und die Holzbaracken der Volksschule I (Boelcke-Schule, s. Foto unten; heute Nebengebäude des Kranich-Gymnasiums), die für die folgenden Jahrzehnte ein bauliches Merkmal dieser Schule bleiben sollten. Erwähnenswert ist noch die Tatsache, dass das erste Schuljahr vom Herbst 1943 bis zum Herbst 1944 lief, das zweite Schuljahr vom Herbst 1944 bis Ostern 1946.



1946/47 (mit zusätzlichen Informationen)

Die Sirenen schwiegen zwar, und der Bunker musste nicht mehr als Unterrichtsraum herhalten, aber die Gesamtsituation blieb eher traurig: 6 Klassen und 3 Lehrer! Hinzu kam die allseits bekannte Not der Nachkriegszeit. Immerhin wuchs durch "magische" Kräfte die Zahl der Lehrkräfte auf 6 1/2!

1947/48 (mit zusätzlichen Informationen)

Am 21.5.1947 wird die Schule eine selbstständige Oberschule! Sie hatte immerhin schon 200 Schüler und 9 Klassen! Das gesamte Unternehmen "Schule" hing in diesen ersten Jahren stark am "Tropf" der Elternspenden in Form von "Leihgaben": Stühle, Tische und Lehrmittel, so dass immerhin schon zirka 24-28 Wochenstunden für die Schüler möglich waren!

1948/49 (mit zusätzlichen Informationen)

In 8 notdürftig eingerichteten Räumen warten 11 Klassen auf 9 Lehrer! Gründung des Elternrates.

1949/50

Erster Abschluss (10. Klasse!) 13 Klassen in 8 Räumen, aber erstmals fast volle Unterrichtsversorgung (32 Wochenstunden!), in einer 7. und 8. Klasse kann sogar Latein angeboten werden. Gründung des Schulvereins. Einführung des 13. Schuljahres, daher findet 1953 kein Abitur statt.

1950/51

Erstes Abitur an dieser Schule. Das Kollegium besteht nun aus 21 Lehrern und 4 nebenamtlichen Lehrkräften, so dass sogar die ersten mehrtägigen Wanderfahrten stattfinden.

1951/52

18. August: Grundsteinlegung zum 1. Bauabschnitt.
23. Oktober: Richtfest.

1952/53 (mit zusätzlichen Informationen)

Bezug des 1. Bauabschnitts durch 513 Schüler.


Sommer: Grundsteinlegung des 2. Bauabschnitts!
30. September: Frau Raithel gibt die Leitung der Schule ab
1. Oktober: OStD. Dr. Korn neuer Leiter der Schule.
16. Dezember:
 
Richtfest des 2. Bauabschnitts. Mit Hilfe des Kollegiums kommt allmählich die SMV-Arbeit in Gang.

1953/54 (mit zusätzlichen Informationen)

Ansätze zu einer Schülerzeitung gingen von der 9b und 10m aus (Vorläufer des "Kranich"). 608 Schüler tummeln sich in 19 Klassen mit 35 Lehrkräften, von denen trotz völlig neuer Stundentafel der gesamte Pflichtunterricht erteilt wird.


Herbst: Bezug des 2. Bauabschnitts mit provisorischen Zeichen- und Werkräumen.
25.-27. September
 
10-Jahres-Feier, bei der die inzwischen entstandenen Chöre und das Orchester für kulturelle Untermalung sorgten (zugleich Einweihung des 2. Bauabschnittes).


Kollegium 1954

Namen hier zugeordnet



Klasse 7 (lat) 1954


Jungen der Klasse 7 (lat) 1954 in Sportkleidung

1954/55

22 Klassen (670 Schüler!) und acht weitere Lehrkräfte gehören nun zu dieser Schule.


01.06.1954:
 
OStR. Nipp wird Stellvertreter des Schulleiters und Planer des Unterrichtes und der Vertretungen.

Neben den Sportfesten, Theaterfahrten, Wanderungen und Besichtigungen trat der Erwerb des Schullandheims als weitere außerschulische Aktion in den Vordergrund.


04.11.1954: Elternabend für den Schulverein.

Home