Der Flug des Kranichs: America, here we are

22 Schülerinnen und Schüler des Kranich-Gymnasiums sind am 14. Oktober nach einem fast 10-stündigen Flug sicher in Philadelphia gelandet.

Philly

Stairway To...?

Eigentlich müssten wir todmüde sein. Aber genau das Gegenteil ist der Fall, denn die Eindrücke, die wir schon in den ersten Stunden sammeln konnten, waren so überwältigend, dass wir gar nicht müde sein konnten: eine Busfahrt in einem echten amerikanischen Schulbus, die herzliche Begrüßung bei der Ankunft von den amerikanischen Gastfamilien, Lehrerinnen und Lehrern und dem Friendship Committee, das Footballspiel, das am Abend unserer Ankunft in der Schule stattgefunden hat, …

The Bus

Altogether Now

14 Tage – das ist die Zeitspanne, die zwischen der Ankunft in Philadelphia und der Abreise nach Salzgitter liegt. Und diese Tage sind prall gefüllt und versprechen unvergessliche Einblicke in die Neue Welt. Ausflüge nach Philadelphia, New York, Gettysburg, Lancaster und Washington stehen unter anderem auf dem Programm. Da die Schülerinnen und Schüler in Gastfamilien untergebracht sind, erhalten sie Einblicke, die man als Tourist nicht hat. Überdies lernen wir hier das amerikanische Schulleben an unserer Partnerschule, der North Penn High School, kennen.

Boxing Days

The Debate

„Time flies when you are having fun“, sagt man auf Englisch. Spaß haben wir jetzt schon. Und so wird uns der Abschied sicher schwerfallen.
Die beiden begleitenden Lehrerinnen unseres Kranich-Gymnasiums, Kirsten Liebke und Annalisa Schmidt, kandidieren übrigens „for President“, sind aber chancenlos. ;-)

Text und Bilder: K. Liebke und A. Schmidt


Home