Filmklappe-AG

Niedersächsische Filmklappe

Filmprojekt am Kranichgymnasium

Regie führen, die Kamera bedienen, ein eigenes Drehbuch schreiben, verfilmen, den Film schneiden?

Das lässt sich machen. Am Kranich-Gymnasium wird eine AG eingerichtet mit dem Ziel, im Laufe des Schuljahres einen Kurzfilm von ca. 15 Minuten Länge zu produzieren, der beim Wettbewerb „Niedersächsische Filmklappe“ eingereicht wird.

Wenn ihr Lust habt, selbst einen Film zu drehen, ein Drehbuch zu schreiben, an der Technik mitzuwirken oder vor der Kamera zu stehen: Dann macht doch mit! Filmen ist Teamwork und jede Aufgabe ist wichtig.

Eingeladen sind vor allem Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8-10. Ein erstes Vorbereitungstreffen findet am Montag, dem 15. Dezember, um 13.15. in Raum 16 statt. Wer an diesem Termin keine Zeit hat, meldet sich einfach persönlich oder per Mail bei Kirsten Liebke oder Maximilian Giller, die diese AG durchführen.

Frau Liebke hat bereits mit einem Filmteam des Martino-Katharineums (Braunschweig) an diesem Wettbewerb teilgenommen und den ersten Preis im regionalen Wettbewerb erreicht. Maximilian Giller, Schüler des Kranich-Gymnasiums, beschäftigt sich schon seit mehreren Jahren mit Filmherstellung und -bearbeitung und verfilmte unter anderem das Buch „Schatzsuche in Salzgitter“ von Ursula Wolter.

Die Niedersächsische Filmklappe ist ein landesweiter Kurzfilmwettbewerb; Einsendeschluss ist jeweils der 15. September eines jeden Jahres. Beurteilt werden die Filme nach den Kriterien Originalität der Filmidee, schauspielerisch kreative Umsetzung sowie Einsatz filmgestalterischer Mittel.


Home